Sonnen Melone

Neben eine Flasche Wasser findet ihr in meiner Strandtasche auch immer Obst, insbesondere irgendeine Art Melone. Leicht gekühlt und vorgeschnitten ist Wassermelone, Honigmelone oder Cantaloupe der perfekte Strand-Snack. Nicht zu süß und einfach erfrischend lecker. Als Kind mochte ich die Kerne der Wassermelone nicht, aber damit kann man super ein Kerneweitspuck-Wettbewerb veranstalten 😉

strand

Beim Einkaufen entdeckte ich eine leuchtend gelbe Wassermelone. Die musste natürlich mit. Wie ich später raus fand, wird die gelbe Wassermelone wird auch Ananasmelone genannt. Der Name kommt aber nur wegen der schönen gelben Farbe. Geschmacklich hat sie nichts mit der Ananas zu tun, schmeckt eigentlich wie die Rote, aber irgendwie leicht anders (aber vielleicht bilde ich mir das nur ein). Die gelbe Melone hat auch weniger Kerne als der bekannte Bruder.

Am besten schmeckt die Melone pur. Wer die süße intensivieren möchte, streut einfach eine Prise Salz über die aufgeschnittene Melone. Mmmh herrlich 😀

gelbemelone

Herrlich erfrischend besonders an solche heißen Sommertage wie heute ist ein Drink aus Wassermelone. Plus die Finger bleiben sauber. Das Rezept ist ganz einfach. Für 2-3 Gläser eine ¼ Melone würfeln. Die Würfel 1-2 Std. einfrieren. Zusammen mit den Saft einer ½ Zitrone und eine Prise Salz pürieren. Wer kein Fruchtfleisch mag oder die wenigen Kerne stört, kann das Püree auch durch ein Sieb geben. Sofort servieren. Pur, mit Eis, mit Sprudelwasser, mit oder ohne Alkohol ist euch überlassen. Ich wollte in meinem Melonendrink eigentlich etwas Minze hinzugeben, aber Opa hat den versehentlich entsorgt.

Die pürierte Melone hält sich auch nicht lange, also nicht zu viel machen oder am besten gleich wech süppeln 😉 Man kann das Melonenpüree auch einfrieren und es dann z.B. als natürlicher Slush genießen. Alternative für Erwachsene: gefrorenen Melonenpüree in ein Glas geben und mit Prosecco auffüllen. Oder für die ganz großen unter uns ein Cocktail: Ein Glas zur Hälfte mit gefroren Melonenpüree füllen. Einige Blätter Minze dazu geben (vorher etwas zwischen den Händen „klatschen“ um die ätherischen Öle zu lösen) 2 CL Wodka drüber geben und mit kaltes Mineralwasser ausfüllen.

Mit diesem herrlichen Glas Melone möchte ich mit euch auf meinem 200stn Blogpost anstoßen und mich ganz herzlich bei euch fürs lesen und die lieben Kommentare bedanken! Nach 1,5 Jahren bin ich mit meinem kleinen Blog ganz glücklich, obwohl ich manchmal schwächel aber der vergangene Urlaub hat richtig gut getan und ich bin voll motiviert für die nächsten 100 😉 Prost auf Euch!

Der Office Drink

Okay, dass ich Smoothies mag ist vielleicht bekannt. Es ist ja auch super einfach die Dinger selbst herzustellen. Auch ohne Rezept. Meine Begeisterung ist anscheinend auch ansteckend. Mein bester Freund fand es so toll, dass er mich regelrecht gelöchert hat wie das geht, was gibt’s für Rezepte usw. Wie ich findet er es schwer morgens was Festes runter zu bekommen, da kommen gesunde Frucht-Shakes, Smoothies o.ä. genau richtig. Daher brummt seit zwei/drei Wochen jeden Morgen mein Standmixer (zumindest wenn ich nicht vergessen habe das Ding abzuwaschen) und mein Gefrierfach ist voll mit TK-Obst und im Kühlschrank ist immer Jogurt und/oder Buttermilch.

Momentan habe ich Unmengen frisches Obst (zumindest für meine Verhältnisse) zu hause. Meine Kollegen denken schon ich bin Bananen süchtig, wenn ich in der Mittagspause wieder mit einem Pack unterm Arm ins Büro zurückkomme. Also was tun mit dem ganzen Obst und vor allem Bananen? In den MIXXXXEER, natürlich.

Da ich morgens immer unter chronischem Zeitmangel leide fülle ich mein Fruchtdrink in eine kleine (500ml) Flasche ab und genieß im Büro den Vitamin-Cocktail während der Rechner hochfährt.

 

Die Zutaten für diesen grünen Smoothie:

  • 1 große Handvoll (besser 2) Weintrauben (Kernlose)
  • 1/2 Honigmelone
  • 1 Banane (in Scheiben gefroren)

Zuerst die Trauben mixen, dann die in Stücke geschnittene Melone dazu geben und mixen. Zum Schluss die gefrorene Banane dazugeben und mixen bis die Masse smooth ist 🙂

Durch die Trauben und Melone braucht man kein Wasser oder Saft und die gefrorene Banane ersetzt die Eiswürfel die man sonst zu kühlen braucht.