Schokoladen Kuchenstueck

Der ultimative Schokoladen Kuchen

Wenn ich Schokoladen Kuchen höre, spitze ich sofort die Ohren. Eigentlich bin ich eher der herzhafte Typ und jeder anderer Kuchen lässt mich kalt, aber Schokolade kriegt mich jedes Mal. Wie auch der Chocolate Layer Cake den Tasting Table mir letztens (virtuell) unter der Nase hielt.

Zwei Lagen schlichter Schokoladenkuchen überzogen mit einer gehaltvollen Schokoladen-Ganache. Wer kann da schon widerstehen? Ich jedenfalls nicht.

Schokoladenkuchen

Dass ich ein Faible fürs Backen habe sieht man auch in meinem Rezepteindex. Dort sind zwar einige Kuchen-, Törtchen- und Tortenrezepte aber am liebsten sind mir die mit Schoko. Beispielsweise der Dunkelbier-Schokoladen-Kuchen mit Passionsfrucht-Curd-Füllung ist der Oberknaller, aber auch die Schokoladen Fondants mit flüssigem Schokoladenkern und Orangenkompot sind genial.

Es gibt viele Anlässe für Kuchen, mit und ohne Schokolade. Egal ob etwas Aufwendiges zum Geburtstag im Schachbrettmuster oder eine mehrstöckige Torte dekoriert mit Gänseblümchen zur Hochzeit, oder spontane Schoko-Törtchen für Zwei oder einfache Chocoholic Brownies mit oder ohne Kirschen … Ach Quatsch! Eigentlich braucht man für Kuchen keinen Anlass ;)

Okay, ob es der Ultimative Schokoladenkuchen ist muss jeder selbst probieren, aber er ist definitiv super Schokoladig. Zugegeben mit der Ganache ist der Kuchen nicht gerade von der „leichten Sorte“, aber mit 15cm Durchmesser ist er auch nicht zu groß…

Schokoladen Kuchenstueck

DER ULTIMATIVE SCHOKOLADEN KUCHEN

15cm Durchmesser / 6-8 Portionen / adaptiert von Emily Luchetti via Tasting Table

KUCHEN

  • 30g Kakao (kein Kaba)
  • 60ml warmes Wasser
  • 45g Schokolade (70% Kakaoanteil)
  • 100g Mehl
  • 0,5 TL Natron
  • Prise Salz
  • 70g Butter (weich bzw. Zimmertemperatur)
  • 80g Zucker
  • 2 Eier
  • 80ml Milch

SCHOKOLADEN GANACHE

  • 115g Schokolade (70% Kakaoanteil)
  • 80ml Sahne
  • 50g Zucker
  • 70g Butter (weich bzw. Zimmertemperatur)
  1. In eine kleine Schüssel Kakao und Wasser verrühren.
  2. In eine Schüssel über einem Wasserbad (oder in der Mikrowelle) die Schokolade schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  3. Mehl, Natron und Salz vermischen und zur Seite stellen.
  4. Die Butter zusammen mit dem Zucker (im Standmixer) cremig schlagen. Das erste Ei hinzufügen und alles gut verrühren, dann erst das zweite Ei hinzugeben.
  5. Die Geschwindigkeit des Mixers verringern und die Kakaopaste und geschmolzene Schokolade hinzufügen.
  6. Wenn alles verrührt ist, abwechselnd Mehl und Milch unterrühren bis der Teig gleichmäßig verrührt ist.
  7. Den Ofen auf 175°C vorheizen. Die Backformen einfetten und mit Kakaopulver „bemehlen“. Wer keine zwei Formen hat, muss die Böden nacheinander backen. Den Teig gleichmäßig auf die Formen aufteilen. Hierbei wiege ich den Teig ab, denn Augenmaß klappt nicht immer.
  8. Die Böden 20-25 Minuten backen, ggf. nach 15 Minuten eine Zahnstocher-Probe machen. Die Böden aus der Backform lösen und umgedreht (auf dem Kopf) auf einem Backblech oder Teller vollständig abkühlen lassen. Ein Kuchengitter geht auch, hinterlässt aber Muster.
  9. Währenddessen die Ganache zubereiten. Die Schokolade klein hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne zusammen mit dem Zucker in einem kleinen Topf unter Rühren erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
  10. Die warme Sahen auf die Schokolade gießen und verrühren sobald die Schokolade schmilzt. Etwas abkühlen lassen (ca. 5 Minuten).
  11. Die Butter würfeln und nach und nach mit der Schokolade verrühren. Die Ganache vor der Weiterverarbeitung ca. 30 Minuten ruhen lassen
  12. Der untere Boden auf einem Kuchen/Tortenteller/Cakeboard legen und mit einer Schicht Ganache bestreichen. Der zweite Boden darauf geben, ggf. mit etwas Ganache ausrichten. Den Kuchen vollständig mit der restlichen Ganache bestreichen.

24 Gedanken zu “Der ultimative Schokoladen Kuchen

  1. Anastasija schreibt:

    Ich habe den Kuchen gerade zum dritten Mal im Ofen. Bin jedes mal hin und weg! Der hat was von „Nesquick Snack“ falls das noch jemand kennt😀

    Liebe Grüße
    Ana

    Gefällt mir

  2. jassy9876 schreibt:

    Ich liebe diesen Kuchen, ich möchte ihn auf der Stelle essen, komplett, total ganz, einfach ALLES davon!

    Nun tapse ich endlich runter in die Speisekammer und nage an einem Stück Schokolade…

    Viele Grüße🙂

    Jassy von Trial and Error

    Gefällt mir

  3. Becky schreibt:

    Oha, ist noch ein Stückchen für mich übrig? Der Kuchen sieht großartig aus! So schokoladig, saftig, … oh ja, bitte ein großes Stück für mich.🙂
    Liebe Grüße von Becky, die sich jetzt fragt, wie sie ihren Schokojieper unter Kontrolle bekommen soll…

    Gefällt mir

  4. Sandra Gu schreibt:

    Ich bin gerade auf dem Schokoladenkuchen-Trip, Rezept kommt die Tage noch. Da werde ich Deine Variante auch direkt testen – schaut so gut aus!!! Hättest Du gerade mal ein Stück? Dann muss ich nicht bis zum Wochenende warten😉

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s