QuickPress: Rührei mit Extras

Ich mag mein Rührei trocken (ohne Glibber), luftig und saftig. Eine Zeit lang gab es im Netz dieses Rührei, welches angeblich das Beste sein sollte. Einige behaupteten sogar, dass es der einzig richtige Weg sei Rührei zuzubereiten. Ich meine dieses Rührei welches man wirklich rühren muss, was ein cremigen Eierbrei als Resultat hat.  Das gerührte Rührei ist wirklich cremig, aber die Konsistenz war nicht mein Fall. Sagen wir es mal so… es war für mich Schlonz mit kleine Stückchen, oder ich habe es einfach falsch gemacht.

Jedenfalls Rührei, also das gestockte Rührei, mag ich Pur oder auch gepimt.

image

Rührei mit Bacon, Rosmarin, Frühlingszwiebeln und Tomate

4 Scheiben Bacon klein schneiden und in die kalte Pfanne geben. Die Hitze mittel-hoch drehen. Während das Fett vom Bacon schmilzt, 2 kleine Tomaten fein würfeln. Frischer Rosmarin klein hacken (ca. 1/2 – 1 TL). 2 Frühlingszwiebeln klein schneiden. Alles zusammen zum an gebratenen Bacon geben.  4 Eier mit 1 EL Mineralwasser verrühren und in die Pfanne gießen. Kurz stocken lassen und verrühren bis alles gestockt ist.

QuickPress: Fluffiges Omlett

Omlett ist einfach, denkt man. Ich muss aber auch jedes mal überlegen wie das Rezept bzw. die Mengen noch mal waren. Die Größe Herausforderung ist allerdings das wenden… Das muss ich definitiv noch üben!

image

Das Omlett-Grundrezept kann man vielfältig Pimpen, z.B. Frühlings Zwiebeln, Käse und getrocknete Kirschtomaten.

Fluffiges Omlett Grundrezept

Für 2 Personen

4 Eier (L)
40g Mehl
60ml Milch
Salz und Pfeffer

Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Mehl und Milch verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und vorsichtig unter dem steifen Eischnee ziehen.

Butter bei mittel-hoher Hitze in eine Pfanne schmelzen. Den Teig hineingeben und braten bis die Unterseite gold-braun ist, ca. 3-4 Minuten. Wenden und fertig braten.

Wer wie ich eine Niete im Wenden ist, entweder in zwei Portionen arbeiten oder das Omlett umklappen und dann wenden.

QuickPress: Waffel-Toastie

Früher hatten wir immer ein Toastiegerät aka Sandwichmaker der fleißig eingesetzt wurde. Irgendwann war das Gerät verschwunden und somit auch die Toasties vom Speiseplan. Jahre späte habe ich immer noch kein Toastiegerät, dafür aber ein Waffeleisen für Belgische Waffeln.

Toasties aus dem Waffeleisen

Also falls du nach der Vatertagstour, nach der Party oder zwischendurch einen Snack brauchst, dann hol das Waffeleisen raus 😉

Für ein Waffeltoastie brauchst Du: zwei Scheiben (gutes) Weißbrot von außen mit Butter bestrichen, Lieblingskäse (z.B. Chedder) und worauf man sonst noch Lust hat. Nur nicht zuviel Belag, sonst gibts eine Schweinerei. Vorsicht beim herzhaften zu beissen, der Käse ist heiß 😉

QuickPress: geklärte Butter

Butterschmalz oder geklärte Butter oder Ghee kann man käuflich erwerben, oder mit geringen Aufwand selber machen.

image

250g Butter in Würfel schneiden und in einem Topf bei niedrig-mittlere Hitze schmelzen.

Die Butter solange leicht köcheln lassen bis das Wasser verdampft ist und das Milcheiweiß sich langsam bräunt. Zwischendurch Rühren und ggf. den entstehenden Schaum abschöpfen.

Das heiße und flüssige Butterschmalz durch ein im Sieb gelegtes Passiertuch in ein sauberes Schraubglas gießen.

Wenn das Butterschmalz abkühlt wird es fest.

QuickPress: Zitronensaft

Ich habe Lemoncello angesetzt, aber was tun mit den restlichen Zitronen? Man könnte mit dem Saft ein Sorbet oder Pudding oder Limo oder Curd zubereiten oder einfach haltbaren Zitronensaft herstellen.

Zitronensaft in eine Bügelflasche

Zitronen auspressen. Fruchtfleisch und Kerne raussieben. In einem Topf geben und auf 85°C erhitzen. In sterilisierte Flaschen abfüllen. Fertig.

Milchreis mit Kirschen

QuickPress: Mensaessen

In meinem Studium habe ich sehr selten in unsere Mensa gegessen. Günstig und Lecker konnte ich (damals schon) zuhause besser. Auch in den letzten 6 Jahren als Mitarbeiter an der (gleichen) Hochschule hat sich das eigentlich nicht geändert. Kurz gesagt unsere Mensa ist furchtbar! Sie ist so klein, das dort nicht wirklich gekocht, sondern nur frittiert und aufgewärmt wird. Die vier Gerichte (Vegetarisch, Eintopf, Klassiker & Empfehlung des Tages) werden in ein paar Straßen weiter (1,6 km) in der benachbarten Mensa vorgekocht. Im Grunde nichts schlimmes. Jedoch wenn dann das vorgekochte Essen bereits ab 10 aufgewärmt und fritiert wird, kann man sich denken das es hier keine kulinarischen Highlights finden lasst. Noch nicht einmal ein gutes standard Essen.

Weiterlesen

Spaghetti mit Grünkohl und scharfer Salami

Quickpress: Grünkohl mit scharfer Salami und Spaghetti

Eine extra Portion Vitamin C können so einige von uns in letzter Zeit gut gebrauchen. In Grünkohl ist jede Menge davon, solange man ihn nicht stundenlang gart. Also wieso nicht einfach mal Grünkohl kurz blanchieren, zusammen mit etwas scharfer Salami und eine kleine Dose Tomaten in die Pfanne hauen und z.B. zu Spaghetti essen? Oder mal mit Rotwein-Spaghetti ausprobieren. Es schmeckt wirklich gut! 😀 Auch zu Gyros aber das ist etwas für ein anderes Mal 😉

Spaghetti mit Grünkohl und scharfer Salami

QuickPress: Spaghetti mit Sucuk

Bloggen braucht Zeit. Vor allem ist das Fotografieren, Bearbeiten der Fotos und besonders das Schreiben ziemlich aufwendig bzw. verschlingt gerne mal ein paar Stunden. Vom Herd, auf den Teller, in den Blog ist bei mir einfach nicht möglich…bis jetzt. 🙂

Ab sofort werde ich zusätzlich zu den „langen“ Blogbeiträgen eine neue Kategorie „QuickPress – auf den Teller, in den Blog“ einführen. QuickPress Beiträge sind Ideen, Serviervorschläge, oder kurze Memos die ich von Daheim oder Unterwegs ohne viel Brimbaborium poste. Sozusagen live gebloggt.

Weiterlesen