apfelbombe mit apfelkaramellsauce

Bratapfelbomben mit Apfelkaramelsauce zum Nachtisch von #TwitterKocht

Heute Abend noch halb im Fresskoma muss ich euch von meinem bombastischen TwitterKocht Nachtisch erzählen. Da es draußen auch schon dunkel ist und meine Tageslichtlampe gerade ausgeliehen ist, habe ich „nur “ Handyfotos von diesem Köstwerk. Was gab es? Es gab Bratapfelbomben garniert mit Apfelkaramellsauce. Hört sich gut an, oder? Und das war es auch 😀

aepfel mit blätterteig umhüllt

TwitterKocht war wie immer wieder ein tolles Happening. Chaotisch und total lustig. Aber schaut selbst, dokumentiert wurde das alles unter dem Hashtag #TwitterKocht  Ich hoffe das nächste Mal darf ich auch wieder dabei sein.

apfelbombe mit apfelkaramellsauce

Die Apfelkaramellsauce alleine ist schon der Hit! Das Rezept habe ich von Smitten Kitchen Apple Caramels, welches eigentlich für Apfelkaramelbonbons ist. Ich habe es etwas abgewandelt, also genauer gesagt habe ich ca. 50ml mehr Sahne hinzugefügt und nicht so lange eingekocht. Wie bei den Smittens Bonbons habe ich frisch gepressten, nicht pasturisierten Apfelsaft vom Markt verwendet. Ob die Sauce genauso gut mit herkömmlichen Apfelsaft wird kann ich leider nicht sagen. Das Rezept ergibt eine ziemlich große Menge an Sauce, aber es hält sich auch. Wenn die kalte Sauce zäh flüssig wird, einfach im Wasserbad etwas wieder erwärmen.

Apfelbombe offen

Die Apfelbomben sind ziemlich schnell gemacht, nicht aufwändig und lassen sich gut vorbereiten. Bei der Wahl der Apfelsorte hör auf dein Bauchgefühl und nimm deine Lieblingssorte. Ich mag eher säuerliche Äpfel und finde diese balancieren diesen Nachtisch super aus, aber das ist nur meine persönliche Präferenz.

Bratapfelbomben

  • 4 kleine Äpfel
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 50g Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Rolle frischer Blätterteig
  • Rosinen
  • 2 ganze Walnüsse
  • 1/2 – 1 TL Rum

Äpfel schälen, mit einem Apfelstecher das Kerngehäuse entfernen und mit dem Zitronensaft beträufeln.

Blätterteig ausrollen/auswickeln und vierteln.

Zucker, Speisestärke, Vanillezucker und Salz vermischen.

Die Äpfel nacheinander im Zucker wälzen, auf einem Blätterteigviertel stellen und mit Rosinen und Walnussstückchen füllen. Die Füllung mit etwas Rum beträufeln.

Die Äpfel mit dem Blätterteig einpacken, gut verschließen und in eine ofenfeste Form stellen.

Die eingepackten Äpfel min. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, oder 15 Minuten in den Froster bis der Blätterteig hart ist, aber die Äpfel nicht einfrieren.

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Äpfelbomben ca. 35 Minuten backen bis der Blätterteig golden ist und die Küche schön duftet. Vorsicht heiß! Etwas abkühlen lassen bevor du diese Köstlichkeit servierst. Wahlweise mit der Apfelkaramellsauce oder auch Vanillesauce/-eis servieren.

 

3 Gedanken zu “Bratapfelbomben mit Apfelkaramelsauce zum Nachtisch von #TwitterKocht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s