Post aus meiner Küche – Runde 2

Clara, Jeanny und Rike haben sich nach dem grandiosen „Post aus meiner Küche“ Auftakt mit dem Thema „Schokoladiges“ (Pinterestboard) wieder die Mamut-Aufgabe gestellt und haben die zweite Runde unter dem Motto „Very Berry“ eingeläutet.

Bei der letzten (ersten) Tauschaktion war ich auch dabei und es hat mächtig Spaß gemacht. Nicht nur das Aufmachen und Vernaschen der Post, sondern auch das Experimentieren und die Freude wenn es beim Tauschpartner(in) gut angekommen ist.  Auf Runde zwei habe ich mich schon sehr gefreut, aber leider bin ich in der „Tauschwoche“ unterwegs 😦

Da ich aber das Thema sehr zur Jahreszeit passend finde ich Beeren auch ganz toll finde, werde ich bestimmt einige „Very Berry“- Koch und Backaktionen in der nächsten Zeit posten.

Falls ihr euch entscheidet an der Küchengaudi mitzumachen, wünsche ich euch ganz viel Spaß (ich hatte es jedenfalls).

 

 

 

Das Vorgehen ist wie in Runde 1… da die Damen das schon so wunderbar geschrieben haben zitiere ich mal:

Und so werdet Ihr Teil der Küchensause: 

Meldet Euch bis zum 6. Juni bei uns per Email via Postausmeinerkueche@googlemail.com an.
Schreibt unbedingt Eure Post-Adresse dazu und Euren Bloglink, falls ihr einen Blog habt (ein Blog ist jedoch keine Pflicht!).
Wenn ihr aus der Schweiz, Österreich, Dänemark oder Südostasien kommt, versuchen wir alles möglich zu machen und Euch einen Tauschpartner aus Eurem Land zuzulosen.

Bis zum 10. Juni bekommt Ihr eine Email mit Eurem Tauschpartner. Bitte nehmt Kontakt miteinander auf, um sicher zu gehen, dass ihr beide die Email erhalten habt und die Email bei Eurem Partner nicht evtl. im Spamordner untergegangen ist.

Der Tausch findet dann in Zeit vom 25.-30. Juni statt. Das Datum innerhalb dieses Zeitrahmens könnt Ihr Euch aussuchen!

Innerhalb der ersten Stunden sind schon 100 Anmeldungen eingegangen, am folgenden Tag (Dienstag) waren es bereits über 900 Anmeldungen. Die 1000er Marke wurde bestimmt schon geknackt. Ich wünsche Clara, Jeanny und Rike jedenfalls viel Kraft, Durchhaltungsvermögen und auch ganz viel spaß! Ihr seid super!

 

Post aus meiner Küche / Mail from my Kitchen

Die „Drei von der Tankstelle Post“ Clara, Jeanny und Rike haben ein super Event ins Leben gerufen: „Post aus meiner Küche“, eine Tauschaktion für selbstgemachte Köstlichkeiten zu einem bestimmten Thema. Die wissen was Foodies mögen.

Wie das genau funktioniert beschreiben die Drei wie folgt:

Das Ganze funktioniert so: Alle zwei Monate geben wir hier auf dem “Post aus meiner Küche”-Blog ein kulinarisches Thema bekannt. Jeder, der Lust hat, meldet sich per Mail an und erhält innerhalb von einer Woche einen Tauschpartner. Dann geht’s ab in die Küche: Kocht, backt, rührt, tranchiert, flambiert und verziert was das Zeug hält, macht ein Foto von den Köstlichkeiten und schickt es hübsch verpackt an euren Tauschpartner. Wer Lust hat, postet das Selbstgemachte auf seinem eigenen Blog. Wer keinen Blog hat, schickt uns einfach das Bild und wir veröffentlichen es auf diesem Blog. Damit jeder die Küchenpost bestaunen kann, sammeln wir am Ende alle Bilder bei Pinterest.

Das Thema für das erste Event ist SCHOKOLADIGES. Da fällt einem natürlich vieles ein, aber nicht alles kann man einfach mit der Post verschicken, Eis zum Beispiel. Eine Schoko-Mokka Torte mit der Post zu verschicken ist sicherlich auch eine Herausforderung.

Gestern habe ich virtuelle Post mit meine Tauschpartnerin erhalten. Somit habe ich den gestrigen Abend damit verbracht meine Kochbücher und Lieblings- Webseiten/Blogs zu wälzen auf der Suche nach Schokoladiges was man gut verschicken kann. Deadline ist der 23. April, denn zwischen dem 23.- 28. April geht die Tauschaktion los.

Also wundert euch nicht, wenn es hier schokoladig wird.

Ich wollte eigentlich schon früher über diese super Aktion schreiben, aber wie es manchmal so ist kommt etwas dazwischen, wie Urlaub, Ostern und Prüfungen. Wenn Ihr bei der nächsten Tauschaktion mitmachen wollt, schaut einfach bei den Drei von der Post vorbei 😉 Die Aktion ist natürlich nicht nur für deutsche Tauschwillige, von den über 300 Anmeldungen waren auch Internationale Anmeldungen dabei, z.B. aus Irland, Spanien und Italien. Damit es mit der Post auch klappt und die Versandgebühren nicht zu hoch werden, wurde versucht ihnen Tauschpartner aus dem gleichen Land zu zuordnen.

So ich gehe mal meine Schoki-Vorräte prüfen…

_________________________________________________

The „Three from the Post-Office“ Clara, Jeanny and Rike have initiated a brilliant event: “Mail from my kitchen”, a tradeoff with homemade delicacies with a specific theme. They know what foodies like.

The three describe „How it works” as follows:

Every two months we announce here on the “Post aus meiner Küche”-blog the culinary theme. Everyone which wants to participate registers via email and receives within a week a “swap-buddy”. Then off into the kitchen: cook, bake, stir, carve, flame and decorate for all ones worth, take a picture of your delicacies and send it pretty packed to your “swap-buddy”.  If you want write a blog-post about it. If you don’t have a blog, send us your picture and we will put a post on our blog. So everyone can marvel at the “kitchen-mail” we’ll collect the pictures on Pinterest.

The theme for the first event is CHOCOLATEY. Of course there comes a lot of things to mind, but you can’t send everything easily with the mail, ice-cream for example. A chocolate-mocha-torte is also surely a challenge.

Yesterday I received a virtual letter with info’s about my swap-buddy. So I spent the evening poring over my cookbooks and favorite websites/blogs searching for chocolaty things which can easily be sent with the mail. Deadline is the 23rd. of April, between 23.-28. April the tradeoff takes place. So don’t be surprised if it’s going to be very chocolaty here.

I wanted to write about this event a bit earlier, but sometimes things get in the way, like holidays, Easter and exams. If you want to participate in the next tradeoff, keep your eye on the “Drei von der Post“ for the next dates and themes. The tradeoff is not only open for German swappers, of the 300 applicants there were also international participators, e.g. from Ireland, Spain and Italy. In order to keep problems and costs with the post-office at a minimum, they will try to find other swappers from the same country.

Right, I’m off to check my chocolate stock…