Kohlrabi-Schnitzel

Gemüse Schnitzel

Das Schöne an Gemüse ist, es gibt immer wieder neue Arten oder Sorten, oder auch Zubereitungsmethoden zu entdecken. Mein Wochenende beginnt mittlerweile nicht erst völlig verschlafen Samstagsmittags, sondern zwischen 9 und 10 Uhr mit einem Besuch auf dem Wochenmarkt. Ich liebe es über dem Markt zu schlendern und dabei zu schauen, schnuppern und kosten. Manchmal entdecke ich auch den einen oder anderen Exoten. Mit Exoten meine ich keine Südländischen-Früchte, sondern alte oder unbekannte Sorten die man in einem Supermarkt fast nie in den Regalen finden wird. Aber mein „Exoten-Geheimtipp“ ist der türkische Supermarkt. Dort entdecke ich fast jedes Mal etwas mir unbekanntes, wie z.B. Grüne Mandeln oder getrocknete Aubergine. So wie auch bei diesem Besuch: Okra. Von Okra hab ich in diversen Blogs schon öfters gelesen, aber mir sind die Schoten irgendwie vorher nie über den Weg gelaufen.

Nun hatte ich Okra gekauft und kein Plan was ich damit machen sollte oder wie man es zubereitet. Also kurz im Netz gesucht. Man kann das Gemüse grillen, frittieren oder braten. Auf einer Seite hab ich gelesen, dass Okra schleimig werden kann, aber irgendwie konnte ich mir nicht vorstellen wie das aussehen sollte. Keiner der gefunden Rezepte hatte mich gepackt, also hab ich den Okra wieder in den Kühlschrank getan und mich dem Kohlrabi gewidmet.

Kohlrabi-Schnitzel

Von panierte Kohlrabi-Scheiben hab ich mal von einem Kollegen gehört, oder evtl. auch irgendwo gesehen/gelesen. Heute hatte ich genau darauf Lust. Im Schrank hatte ich noch Vollkorn-Semmelbrösel gefunden, also ran ans Werk. Während ich die Kohlrabi Scheiben vorkochte überlegte ich mir was ich dazu machen sollte. Ich hatte noch einige Tomaten zum verwerten… also wieso nicht auch gleich den Okra mit verarbeiten z.B. zu einer Salsa? Beim Rühren habe ich dann gemerkt was es mit dem „schleimig“ auf sich hat. Es zogen sich von Löffel Schleimfäden. Nach der Beigabe von etwas Essig hatte sich dann auch etwas verbessert. Im Nachhinein ist man schlauer, oder man liest sich die Tipps von erfahrene Okrasten durch. Um den Schleim vorzubeugen, die Schoten kurz in etwas Essigwasser blanchieren. Geschmacklich würde ich Okra zwischen Erbsen und Bohnen eintüten. Erinnern tun sie mich auch etwas an die grünen Mandeln.

Kohlrabi-Schnitzel mit Okra-Salsa

Paniert Kohlrabi-Scheiben mit Okra-Salsa (für 2 Personen)

  • 1 Kohlrabi
  • Mehl
  • 1 Ei (verquirlt)
  • Vollkorn Semmelbrösel
  • Parmesan
  • Salz & Pfeffer
  1. Kohlrabi schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In einem Topf mit kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten vorkochen. Die Scheiben sollten nicht völlig durchgegart oder zu weich sein.
  2. Die Scheiben abschrecken und auf einem Küchenkrepp trocken tupfen.
  3. In drei flache Schüssel Mehl, Ei und Semmelbrösel verteilen. Den Parmesan, Salz und Pfeffer mit den Semmelbröseln vermischen.
  4. Die Kohlrabi Scheiben nacheinander in Mehl, Ei und Semmelbrösel wälzen. Dabei gut andrücken.
  5. In eine Pfanne Öl erhitzen und die Kohlrabi-Scheiben goldgelb ausbacken. Auf einem Küchenkrepp überschüssiges Fett aufsaugen lassen.

Okra-Salsa*

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 rote Chilischote
  • 2 kleine Tomaten
  • 6 Okra Schoten
  • Nolly Prat
  • 1 TL Himbeer-Essig
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz & Pfeffer
  • Basilikumblätter
  1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Chili und Tomaten entkernen und fein würfeln. Stilenden vom Okra entfernen und in Scheiben schneiden*.
  2. Zwiebeln und Chili in einem Topf mit etwas Olivenöl anschwitzen. Tomaten und Okra hinzufügen, umrühren und mit einem Schuss Nolly Prat und Himbeeressig ablöschen.
  3. Tomatenmark unterrühren und kurz einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Basilikumblätter in Streifen schneiden unter der Salsa rühren.

*Um den Schleimfaktor zu verhindern: die Okra-Schoten in Essigwasser blanchieren, oder 30 Minuten in Essig legen. Beides habe ich aber hier nicht gemacht, also „ohne Gewähr“.

9 Gedanken zu “Gemüse Schnitzel

  1. lilaplaetzchen schreibt:

    Oh Kohlrabischnitzel gehören zu meinen Lieblingsessen! Soo lecker! Übrigens musst du die Scheiben nicht vorkochen. Wenn sie nicht zu dick sind werden sie auch so ohne Problem gar.
    Okra habe ich bisher einmal probiert. Hat mir gar nicht geschmeckt. Vielleicht trau ich mich mit deinem Rezept nochmal dran.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Emma schreibt:

      Kohlrabischnitzel bekommen jetzt auch einen festen Platz in mein Repertoir. Danke für den Tipp, werde es nächstes mal ohne vorkochen ausprobieren.
      Wie Okra pur schmeckt weiß leider ich nicht, evtl. durch die Tomaten, Chilis usw. ist er nicht so „schlimm“😉
      Liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

      • lilaplaetzchen schreibt:

        Ja so ein tolles Essen🙂 einfach, schnell und macht so satt. Wir essen immer Kräuterquark dazu.
        Ich hatte Okra mal im Restaurant probiert in Soße. Hatte kaum eigengeschmack.
        Liebe Grüße🙂

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s