About

Kochen kann eine leidenschaft sein und ich koche wirklich gern (zum leidwesen meiner Hüften). Ob ich wirklich gut kochen kann…kann ich nicht sagen, machmal schmeiss ich einfach irgendwelche Zutaten in die Pfanne und es ist auch essbar 🙂 und die meisten meiner Freunde und Famile schmeckt es auch. Mal von der Grundnahrungsaufnahme mal abgesehen, koche ich auch oft gerne nach Rezept, oder inspiration aus Kochbüchern.

Somit komme ich zu eine weiteren Leidenschaft: Kochbücher und gemäß digitales Zeitalter auch Foodblogs, Kochapps und online Sammlung. Ich habe einige  mittlerweile doch recht viele Kochbucher, nicht übermäßig viele aber sie füllen schon ein Regalbrett in meinem Bücherregal, die schon 1,5 Billy-Regale füllen. Aus einigen habe ich etwas nachgekocht, aber meistens suche ich sie mir nur aus weil sie einfach schön sind und koche dann doch nichts daraus. Auch ein haufen Rezepte, die ich aus Zeitschriften habe oder aus dem Netz gedruckt habe, erhöhen das Chaos in mein Regalen.

Wieso jetzt dieser Blog? Ich will was lernen und zwar richtig gut zu kochen auch ohne Rezept und evtl. selber auch gute rezepte zu kreieren. Eine inspiration hatte ich hierzu natürlich auch: Julie & Julia. Ich möchte nicht wie Julie jeden Tag (!) ein Rezept von Julia Child aus „Mastering the Art of French Cooking“ nach kochen, sondern viel mehr meine gesammelten Rezepte nachkochen und darüber berichten, nicht jeden Tag aber vielleicht jeden zweiten 😉 Eine Herausforderung wird es wohl auch sein, zu sehen ob die Rezepte auch Single tauglich sind. Mal sehn ob es klappt z.B. bei einem Gericht für 4 die Zutaten einfach durch vier zu teilen.

Ich weiß, dieses „ich koch ein Kochbuch nach und blogg darüber“ ist nichts neues, aber ich wollte es einfach mal ausprobieren, ich will ja auch nicht das Rad neu erfinden. Ich möchte mich auch nicht auf ein Kochbuch oder Koch festlegen, dafür bin ich zu wählerisch und mal ehrlich jeden Tag eine Bayrische Mahlzeit oder Chinesisch essen wird auf Dauer auch langweilig.

Edit 23.01.2012

Soviel dazu wieso ich diesen Blog gestartet habe. Mal sehen wie sich das ganze hier über die Zeit entwickelt. Ich bin momentan quasi noch in der „Findungsphase“, vielleicht evolviert dieser Blog und bleibt bei einem speziellem Thema hängen wie Backen oder so. Aber vielleicht auch nicht. Das Haupt-Ziel ist eigentlich noch in einem Jahr genauso aktiv zu bloggen wie jetzt.

Edit 21.03.2014

Es wird mal wieder Zeit meine About-Page zu überarbeiten. Die Findungsphase ist vorbei und „I’m still here and going on strong“ …

Diese About Page zeigt wieso ich das mache, aber ich denke es fehlt noch wer ich eigentlich bin.

Ich bin Denise und manchmal auch Emma. Nein ich habe keine gespaltene Persönlichkeit, Emma ist mein Spitzname. Ich war als Kleinkind eine kleine Dickmadam und da passte irgendwie Emma besser zu mir, aber wie genau das kam müsste ich meine Eltern fragen. Um es kurz und schmerzlos zu machen und auch nicht jeden Satz mit „Ich bin…“ anzufangen, liste ich mal meine „Eckdaten“ auf:

  1. über 30 (ja, aber wirklich eingestehen will ich es nicht),
  2. berufstätig (mit dem besten Arbeitsplatz der Welt),
  3. studiere neben dem Beruf (von nix kommt nichts),
  4. halb-engländerin (daher schleichen sich auch diese gemeinen Rechtschreib- und Grammatikfehler ein)
  5. dies ist mein 3 oder 4. Blog (dachgartenexperiment.wordpress.com und die anderen habe ich beerdigt)
  6. mag auch Sachen die nichts mit Kochen zu tun haben (Technik, Bücher, DIY, mein Dachgarten…)
  7. … das reicht erst einmal

Wenn Ihr mich mal anmailen oder erreichen wollt, könnt Ihr das gerne über dieses Kontakt-Formular machen und werde versuchen so schnell wie möglich zu antworten.

Kontakt-Formular:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s