Frühstücksflocken als Dessert Snack

Als Kind habe ich Rice Krispies oder Coco-Pops zum Frühstück gern gegessen. Besonders toll war das „Snap-Crackle-Pop“ Geräusch wenn man die Milch über die Krispies gegossen hat und es auch weiter im Mund geknuspert hat. So ähnlich wie dieses MagicGum. Und die Coco Pops die die Milch lecker schokoladig machte…mmmh toll! Somit hatte ich wieder Coco Pops zuhause und habe mich nostalgisch samstagmorgens mit eine Schüssel vorm Fernseher gesetzt und Cartoons geguckt.

Als ich da saß, erinnerte ich mich daran, dass ich irgendwann vor Jahren mal „Rice Krispies Treats“ gemacht habe. Diese leckeren, klebrigen Ecken die eigentlich nur aus Rice Krispies, Butter und Marshmellows bestehen. Marshmellows hatte ich noch im Schrank, also fehlten noch die Rice Krispies. Diese zu bekommen hat sich als ziemlich schwierig herausgestellt. Coco Pops bekommt man dagegen an fast jeder Ecke. Man kann Rice Krispies Treats auch mit Coco Pops machen, aber ich wollte die ohne Schoki machen. Kennt Ihr das wenn man sich irgendwas in den Kopf gesetzt hat und es muss genau dass sein. Kompromisse werden dann nicht akzeptiert.

Einige Zeit später in einem größeren Supermarkt sind mir die original Rice Krispies über den Weg gelaufen. Mit einem innerlichen Freudentanz wanderte die Schachtel in meinen Einkaufswagen. Nun hatte ich endlich die Zutaten zu Hause, bloß wie ging das noch mal? Also Laptop hochgefahren, gesucht, gefunden, aufgeschrieben und in die Küche gehüpft.

Zutaten

  • 115g Butter
  • 280g Marshmellows (kleine)
  • 1/4 TL Salz
  • 170g Rice Krispies

Eine Backform (ca. 20cm) ausbuttern, bzw. mit Backpapier auskleiden. Das Backpapier sollte länger sein, als die Form hoch ist. Dann bekommt man die Treats besser aus der Form raus.

In einem Topf die Butter auf mittlere Hitze schmelzen, bis sie Braun wird. Dauert ca. 5 Minuten. Dabei immer gut umrühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Marshmellows hinzugeben. Die Wärme der Butter sollte ausreichen, falls nicht, den Topf zurück auf den Herd bei niedriger Hitze schmelzen lassen bis die Masse glatt ist. Die Rice Krispies und das Salz hinzugeben, vorsichtig aber schnell unterheben. Sofort in die Form geben und glatt streichen. Ein Stück gefettetes Backpapier kann helfen, dann einfach mit den Händen in die Form drücken. Kalt stellen, bis die Massen fest ist. Aus der Form nehmen und in Quadrate schneiden.

Nomm, crunsh, nomm

 

Ein Gedanke zu “Frühstücksflocken als Dessert Snack

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s