Stollenmuffins

Heute eröffne ich für mich die Weihnachtsbäckerei und zwar mit Stollenmuffins. Stollen, also die richtigen, die man eigentlich schon ab Ende August bei dem anderen Weihnachtszeug in den Supermarktregalen findet, mag ich überhaupt nicht. Die meisten sind furztrocken und haben dann auch noch Rosinen oder komisch industriell gefertigtes Orangeat oder Zitronat drinne. Okay, es gibt sicherlich einige gute Stollen die man käuflich erwerben kann, mir schmeckt Stollen einfach nur nicht so. Selbstgemacht sieht das wieder ganz anders aus. Da kann ich auch nach Herzenslust die Rosinen oder andere Zutaten austauschen oder wech lassen und zudem weiß ich auch genau was da rein kommt.

Diese Muffins sind auch eher „Stollenangehaucht“. Sie wurden zwar mit Stollengewürz zubereitet, aber sie hat nicht die typische Stollenkonsistenz. Die sind luftig und saftig, das Marzipan drängt sich auch nicht allzu sehr in den Vordergrund und die Rosinen habe ich mit getrockneten Beeren ausgetauscht. Auf Orangeat und Zitronat kann man bei diesen Muffins nicht verzichten, aber man muss nicht auf das (ekelige) Zeug aus dem Supermarkt zurückgreifen. Wer kein Feinkosthändler in der Nähe hat, kann Orangeat und Zitronat ja auch einfach selbst herstellen. Mit der Anleitung von „Backen mit Spaß“ geht es auch ganz einfach!

Stollenmuffins (adaptiert aus „mein schönes Land“)

  • 100g Marzipan
  • 180g Butter (Zimmertemperatur)
  • 50g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker (selbstgemacht oder 1 Pck.)
  • 2 TL Stollengewürz
  • 300g Mehl
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 4 Eier
  • 150ml Milch (3,8%)
  • 30g getrocknete Beeren
  • 30g Orangeat
  • 30g Zitronat
  • 50g gehackte Mandeln
  • 1 EL Butter
  • Puderzucker zum bestäuben

Das Marzipan in eine Schüssel (Standmixers) grob raspeln. Die Butter würfeln und zusammen mit dem Zucker und Stollengewürz hinzufügen und cremig rühren.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit den Eiern und Milch zur Marzipan-Butter-Masse hinzufügen.

Die getrockneten Beeren, Orangeat und Zitronat mit 1 TL Mehl bestäuben und zusammen mit den Mandeln unter dem Teig rühren.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Muffinförmchen in das Blech setzten, mit 2 EL Teig befüllen und 25-30 Minuten oder bis zur positiven Stäbchenprobe backen

Kurz vor Ende der Backzeit 1 EL Butter schmelzen. Mit einem Zahnstocher 3-4 Löcher in die warmen Muffins stechen und mit der geschmolzenen Butter beträufeln. Mit Puderzucker bestäuben, ggf. nach dem auskühlen wiederholen.

7 Gedanken zu “Stollenmuffins

  1. Fräulein Laune schreibt:

    Mmmhh, die sehen so toll aus! Ich hab gestern einen großen Stollen gemacht (poah braucht man da viel Geduld, ich mag warten nicht wirklich…) aber wenn ich mir deine Muffins so ansehe…ich glaub ich weiß schon was ich morgen mache! 🙂
    Liebe Grüße,
    Fräulein Laune

    Gefällt mir

    • Emma schreibt:

      🙂 Bei mir wurde auch nach richtigen Stollen gebettelt, zum Glück ist es aber jetzt zu spät ;-). Bin auch nicht so der geduldigster Mensch. Hoffe dir schmecken die Muffins.
      Liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

  2. derbayerx schreibt:

    Hallo Emma!

    wenn du nun anfängst mit deiner leckeren Weihnachtsbäckerei wie ich oben sehen kann,
    dürfte es ruhig etwas mehr sein.
    Ich hab da gar kein Talent dazu, mach doch was mehr davon 😉
    Viele Grüße Bernd

    Gefällt mir

  3. Persis schreibt:

    Du verzichtest auch gern mal auf Rosinen? Das macht Dich gleich noch ne Ecke sympathischer :mrgreen: Die Muffins klingen lecker (Hallo, Marzipan). Stollen ist so eine Sache – irgendwie gehört wenigstens ein kleines Stückchen Stollen für mich zur Weihnachtszeit dazu, aber einen ganzen backen möchte ich deshalb nicht, und gekaufter Stollen ist meist auch nicht so der Bringer.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s