Zitronen Pudding

Pudding der Saison: Zitronenpudding

Wir haben Winter (vielleicht nicht so heftig wie an der Ostküste der USA) und das heißt Zitrus-Saison! In den Supermärkten merkt man das meistens nur am Preis und überangebot von Zitronen, Clementinen und Navel-Orangen, aber die Zitrus Familie hat so vieles mehr zu bieten. Bei meinem Gemüsedealer gibt es beispielsweise Pomeranzen, Minneolas, Kefir-Limetten, Bergamotten und andere Exoten. Auch am Markt gibt es richtig toll schmeckende Mandarinen, nicht diese geschmackslose, kernlose, leicht zu schälende Clementinen. Zitrusfrüchte haben nicht nur eine Menge Vitamine, sondern verkürzen das warten auf den (hoffentlich) bald nahendem Frühling. Außerdem heißt es ja bekanntlich sauer macht lustig 😉

Wie wäre es mit einer Portion Guter-Laune im Dessertglass? Süß, Sauer, DELI-ZI-ÖS!!!

Zitronen Pudding

Zitronenpudding für Zwei (adaptiert von Einfach Hausgemacht – Rezepte für Zwei)

  • Abrieb von 1 kleine oder 1/2 große Bio-Zitrone
  • 40 ml Zitronensaft (frisch-gepresst)
  • 125 ml Milch (50 ml + 75 ml)
  • 1 Eigelb (L)
  • 1 EL (12g) Speisestärke
  • 125 ml Sahne
  • 60g Zucker

Zitronenenzest von 1 (bzw. 1/2) Zitrone fein abreiben*. Die Zitrone(n) auspressen, davon 40ml abmessen und zur Seite stellen.

50 ml (ca. 5 EL) der kalten(!) Milch abnehmen und mit dem Eigelb und der Stärke gut verrühren.

Die restliche Milch mit der Sahne und Zitronenabrieb in einem Topf verrühren. Den Zucker hinein streuen und bei mittel-hohe Hitze zum kochen bringen.

Wenn die Milch-Sahne aufkocht, vom Herd nehmen und die aufgelöste Stärke zügig hineinrühren. Unter Rühren den Pudding erneut aufkochen lassen. Der Pudding sollte langsam eindicken. Zum Schluss den Zitronensaft hineinrühren und ca. 1 Min. köcheln lassen. Falls der Pudding noch nicht die gewünschte Dicke hat einfach etwas länger köcheln lassen.

Den Pudding in 2 Dessertschalen umfüllen und kalt stellen.

*Wer keine feine Raspel hat, kann alternativ die Schale sehr dünn mit einem Sparschäler abschneiden und diesen nach dem Aufkochen der Milch herausnehmen.

10 Gedanken zu “Pudding der Saison: Zitronenpudding

  1. multikulinaria schreibt:

    Ich gestehe, dass ich noch nie Pudding selbst gemacht habe. Pudding wurde hier so gut wie nie gegessen. Sollte ich ändern und dein Rezept klingt wie ein guter Start. Danke dafür, auch wenn ich leider keinen guten Zitrusfrüchte-Dealer in der Nähe habe.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s